5. Februar 2018 – Besuch vom Leiter der Balley des Johanniterordens – Kommendator Herbert von Bose

Herr von Bose war vor 3 Jahren zum ersten Mal am Kap. Dieses Mal machte er einen Kurzbesuch bei der Johanniter-Gruppe im Norden (Johannesburg & Pretoria) und besuchte das Kap für ein paar Stunden, bevor er früh am Dienstag weiterflog nach Namibia, wo der Leiter vom Johanniter Hilfswerk, Kurt Johanssen, ihn auf eine Südentour mitnimmt. Den Rest der Zeit besucht er mit seinem jüngsten Sohn und dessen Partnerin die Etoschapfanne und Umgebung.

Zum Empfang beim St. Johannis Heim um 11:30 empfingen uns Dr Eric Lothaller und Herr Ralph Arend vom Management Committee, und die Leiterin Sister Marina Basson mit ihrer rechten Hand (Personal Assistant) Frau Heike Nel. Auf der

Wanderung durch das Gardensgelände besuchten wir kurz den Senioren unserer Kapgruppe, Herrn Hans-Rudolf Kappelhoff und seine Frau Judith. Herr Kappelhoff hat als ratgebender Architekt bei der Entwicklung von der Park-Entwicklung mitgeholfen, wie auch bei der geplanten Vergrößerung der Seniorenabteilung vom Heim. Auch besuchten wir Frau Irmela Blaich, die Witwe vom Johanniter Gerhard Blaich, der eine leitende Rolle spielte im Heim-Management und dem Projekt Seniorenfürsorge vom Johanniter Hilfswerk. Wir besuchten auch die neue Park-Anlage, wo Herr Arend wohnt, der uns vieles zeigen und erklären konnte. Sister Basson nahm uns durch die Johanniter-Abteilung, und konnten wir danach kalte Getränke und Häppchen genießen. Es war ein sehr heißer Tag mit über 35 Grad Hitze – drum war Schatten und etwas Kaltes eine Erholung.