COMMUNITY HALL, GEMEINSCHAFTSRAUM,  GEMEENSKAP SAAL

Entschuldigung, das was ich da vor ein paar Monaten berichtet habe, ist nicht mehr wahr.  Atuba, der Bauunternehmer des Heim Erweiterungsprojektes, hat ganz schön auf die Tuba, also ich meine auf die Pauke gehauen. Was ich eigentlich sagen will ist, dass Atuba viel schneller gebaut hat als erwartet. Beim letzten Meeting war Ende Mai als Fertigstellungstermin im Gespräch. Realistisch wird’s wohl Ende Juni soweit sein.

Drei Sprachen, und in jeder dieser Sprachen ist ein’s gemeint “Gemeinschaft”.  Und das wollen wir unter den Bewohnern von Heim, Gardens und Park erreichen nach Fertigstellung des West Wing Projekt’s. Wir wollen, daß alle Einwohner, egal ob Deutsch, Englisch, oder Afrikaans die Muttersprache ist, sich heimisch fühlen im neuen Gemeinschaftsraum!

Wie hat Obama es den Amerikanern gesagt? “Yes, we can”!  Und so sollte es auch in der SJO sein, “Yes we are ONE”.  Das Zusammenleben der Menschen in Gardens und Park ist wesentlich besser geworden, aber es kann und sollte noch besser werden. Der Neue Gemeinschaftsraum soll dazu beitragen, daß sich ALLE darin wohl fühlen.

Und was erwartet Sie?

Faltschiebetüren werden den Raum in kleinere und somit gemütlichere Räumlichkeiten unterteilen.

Ein Podium und eine moderne Sprechanlage sorgen dafür, dass bei Gottesdiensten und Ansprachen jeder gut sehen und hören kann.

Für Kino Freunde wird auf jeden Fall auch gesorgt – lasst euch überraschen!  Für den Kaffeeklatsch und für die Leseratten, für die Bingo- und die Kartenspieler, für die Bastler und die “Stricklieseln”, ist genügend Platz vorhanden.

Ich finde, der Gemeinschaftsraum sollte auch einen würdigen Namen bekommen.  Wie wär’s, wenn alle, die mir diesbezüglich zustimmen, Vorschläge abgeben, die Vertreter von Heim, Gardens und Park stimmen sich ab, und der Name wird bei der Einweihung bekannt gegeben?

Günter