Nachdem wir im Jahre 2008 von der Gemeinde Piet Retief an die Kreuzkirche Bellville überwiesen worden waren, haben wir bald unsere Namen auf die Warteliste für eine Wohnung im St. Johannis Gardens tun lassen. Das
St. Johannis Heim mit seinen Einwohnern und das Personal lernten wir dadurch immer mehr kennen, als Edgar hier von Zeit zu Zeit vertretungsweise Gottesdienste und Andachten gehalten hat.

Als im Laufe des Jahres 2018 unser Sohn, Rainer, der Onkologe ist, ein Stellenangebot aus Australien bekommen hatte und sich dieses immer mehr verwirklichte, standen wir vor der Frage: Wohin sollen wir gehen? Als Familie haben wir den Beschluss gefasst, uns beim St. Johannis Heim zu erkundigen. Siehe da, ganz bald bekamen wir einen Anruf, dass unser Name als erstes auf der Warteliste steht und eine Wohnung in Gardens zur Verfügung stünde. Welch ein Wunder zur richtigen Zeit! Wir haben uns die Wohnung angeschaut und waren als Familie gleich einig: Das soll “unser” Gardens A 16 werden. Am nächsten Tag erzählten wir unserer Nachbarin, dass wir unsere Wohnung verkaufen wollen. Am folgenden Morgen kam sie zu uns und sagte: “I would like to buy your unit.” Hier, aber nicht nur hier, haben wir deutlich unseres Herrn Leitung und Führung zur richtigen Zeit erfahren und erlebt. Im Rückblick können wir nur immer wieder unserem Herrn danken für die vielen Male wo er zu seiner Zeit, und das ist immer die richtige Zeit, uns hat spüren lassen: “Ich will dich nicht verlassen noch von dir weichen.”  Am 23. Oktober 2018 sind wir in unserem neuen Zuhause im St. Johannis Gardens eingezogen. Wir fühlten uns gleich willkommen und Teil der Gemeinschaft.

Wir sind beide in Kwa-Zulu geboren und aufgewachsen. Unsere Schulausbildung war in Hermannsburg (Edgar) und in Neu Hanover, wo Irma dann später auch unterrichtet hat. Zu der Zeit waren Elternhaus, Schule und Gemeinde wie ein Dreieck eng miteinander verbunden. Von April 1963 bis November 1969 studierte Edgar in Deutschland, in Erlangen und Hamburg, Theologie und begann seinen kirchlichen Dienst in der ELKSA(NT) im Januar 1970. Am 25. Juli 1973 wurde Edgar in Bishopstowe ordiniert. Am 4. Januar 1975 heirateten wir in Neu Hanover. Im Juni 1976 ist unser Rainer geboren.  Nach seinem Studium als Arzt durften wir die Hochzeit von Rainer und Tracy feiern. Sie haben zwei Töchter, Kyra und Gianna, und wir haben zwei Enkelinnen!

Edgar hat im Laufe seiner Dienstzeit in den folgenden Gemeinden der ELKSA(NT) gedient:  Eshowe Januar 1970 – Juli 1971. Verden-Dundee Ende Juli 1971 – April 1974. Bethanien Mai 1974 – April 1997. Ab 1975 war Irma in den Gemeinden mit tätig ganz besonders in der Kinderarbeit. Vryheid Mai 1979 – Oktober 1989. New Germany November 1989 – Mitte Oktober 2005. Piet Retief, als Vetretungsdienst, Oktober 2005 – Juni 2008. Am 1. Januar 2006 trat Edgar in den Ruhestand. Als wir von Piet Retief nach West Beach umgezogen sind, sagte ein Gemeindeglied:  Nun fängt deine Ruhezeit an. In dieser “Ruhezeit” hat Edgar noch gerne in Nachbargemeinden hier im Westkap Vetretungsdienste bis 2013 getan.

Während unserer Zeit im Kirchendienst wurde es uns immer wieder neu bewusst: Gott ruft nicht nur die Begabten; er begabt die Gerufenen. Uns war es immer wieder wichtig: “Dient einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten Haushalter der mancherlei Gnade Gottes.”
1. Petrus 4,10.

Wir sind dankbar, hier im St. Johannis Heim eingegliedert zu sein.

Herzlichst,

Edgar und Irma Fröhling