Es war das Osterfest alljährlich für den Hasen sehr beschwerlich.

Frei nach Wilhelm Busch

In diesem Jahr war ein besonderes Osterfest in Gardens, denn der Osterhase hatte Hilfe bekommen. Die beiden Enkelinnen von Irma und Edgar waren zu Besuch und sie brachten so richtige Osterfreude mit. Es fing an mit Eierverzieren und dann kam die Bäckerei an die Reihe: ausrollen, ausstechen, backen und der Höhepunkt das Verzieren! Schnell war ein Kärtchen ausgeschnitten, mit Ostergras beklebt und noch ein Herzchen drauf und schon durfte sich das Häschen ins Gras setzen. 25 x wurde es mit viel Liebe gemacht. Am Ostersamstag ging es dann mit 2 Körbchen bewaffnet zum Mittelflur. Bald waren alle Osterkarten verteilt und die Überraschung über zwei so große „Häschen“ war toll. Vielen Dank ihr Beiden und im nächsten Jahr kommt Ihr doch wieder?

Ich bin in Bielefeld aufgewachsen und in Bethel, den Bodelschwinghschen Anstalten, zur Schule gegangen. Deshalb zum Schluss noch ein Wort von Pastor Bodelschwingh:

Im Licht der Ostersonne bekommen die Geheimnisse der Erde ein anderes Licht.

Vera Prenzlow